Zanderfilet mit Haut, 70-170g pro Filetstück, 1 kg

SKU
1005004205
Sonderangebot 32,40 € Alter Preis 36,80 €
Inkl. Steuern,exkl. Versandkosten
3,60 € / 100 g
Zanderfilet mit Haut, 70-170g pro Filetstück, 1 kg Ansicht1
Zanderfilet mit Haut, 70-170g pro Filetstück, 1 kg Ansicht1
Information

Zanderfilet

Zander ist wegen seines grätenarmen und festen Fleischs bei Sterne- und Hobbyköchen sehr geschätzt.


Produktmerkmale im Überblick:

  • ca. 1000g
  • ca. 70-170 g pro Stück
  • mit Haut
  • Roh, Tiefgekühlt

Zubereitung:

Wegen seines zarten Geschmacks und der geschuppten Haut eignet sich das Zanderfilet perfekt zum Braten mit Butter in der Pfanne oder im Kopftopf. Auch zum Grillen, in einer Grillschale, ist das Zanderfilet von uns wärmsten zu empfehlen.


Wissenswertes

Obwohl der Zander seit jeher zu den besonders beliebten Edelfischen zählt, hat seine Popularität in den letzten Jahren noch zugenommen. Das könnte daran liegen, dass er durch die vermehrte Aufzucht in geschützter Aquakultur viel erschwinglicher als früher geworden ist. Gleichzeitig hat sich auch unter Menschen, die eigentlich keine Fischliebhaber sind, herumgesprochen, wie lecker der delikate Speisefisch ist. Sein weißes, fettarmes und zartes Fleisch besitzt einen angenehm milden Geschmack und ist als Filet nahezu grätenfrei.

Die ursprüngliche Heimat des Zanders sind die langsam fließenden europäischen Flüsse und Seen. In Deutschland findet man den Fisch aus der Familie der Barsche häufig in Weser und Elbe. In einigen Gebieten gilt der Zander als überfischt, weshalb in den Handel vor allem Tiere aus Aquakultur gelangen. Wir arbeiten ausschließlich mit Lieferanten zusammen, die unsere strengen Qualitätsstandards erfüllen, damit wir Ihnen Spitzenqualität, die nicht zu Lasten der bestehenden Ressourcen geht, anbieten können.


So schmeckt Zander am besten

Die kulinarischen Möglichkeiten für Zander sind fast unbegrenzt. Besonders einfach sind Zanderfilets zuzubereiten: Sie schmecken gebraten, gedämpft, gedünstet oder eignen sich für den Grill. Bei uns erhalten Sie küchenfertig vorbereitete, schockgefrostete Filets. Lassen Sie diese schonend im Kühlschrank auftauen und verarbeiten Sie sie dann je nach Rezept. Das feine Aroma des Zanders harmoniert ausgezeichnet mit vielerlei Beilagen. Ganz klassisch ist die Kombination Zanderfilet mit Champagnerkraut, aber auch mit mediterranem Ofengemüse schmeckt Zander sehr gut. Wenn es einmal ganz schnell gehen soll, reichen Sie einfach nur frisches Baguette und einen gemischten Salat dazu. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Ihnen Zander in der Pfanne optimal gelingt – die Wahl der Beilagen bleibt Ihnen überlassen! Das Rezept ist für vier Personen berechnet.


Zander gebraten

- Zutaten -

  • 4 Zanderfilets
  • 3 EL zum Braten geeignetes Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 TL Butter
  • Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle

- Zubereitung -

  • Zanderfilets unter fließendem Wasser abspülen und trockentupfen. Die Hautseite mit einem spitzen Messer mehrmals einritzen. Filets pfeffern.
  • Öl in einer großen Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und die Filets auf der Hautseite etwa 4 Minuten braten, bis der Rand weiß wird.
  • Knoblauchzehen schälen und mit einer Messerklinge leicht andrücken. Fischfilets wenden, Butter, Rosmarinzweig und Knoblauch dazugeben, Hitze herunterschalten und den Fisch fertig garen.
Fischfilets aus der Pfanne nehmen, auf einer Platte mit der Hautseite nach oben und Zitronenspalten anrichten, mit Fleur de Sel bestreuen und genießen.

Vitamine und Mineralstoffe:

Zander ist sehr reich an hochwertigen tierischen Eiweißen, Vitaminen, Mineralstoffen, einfach- und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Vitamine und Mineralstoffe sind in folgender Form vorhanden:

 

  • Vitamin B (B1, B2 und B6)
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Calcium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Magnesium
Mehr Informationen
Lateinischer Name Stizostedion spp.
Verkaufsgewicht 1000 g
Abtropfgewicht 900 g
Herkunftsland Kasachstan
Fanggebiet / Ursprungsland Kasachstan aus Binnenfischerei mit Kiemennetzen im Balkhashsee
Lagerung schockgefrostete Ware / tiefgekühlt lagern
Allergene Fisch und Fischerzeugnisse
Schutzglasur 0,10 %
Brennwert / 100g 305 kJ / 73 kcal
Fett / 100 g 0,7 g
davon gesättigte Fettsäuren / 100g 0,3 g
Kohlenhydrate / 100g 0 g
davon Zucker / 100g 0 g
Eiweißgehalt / 100g 16,6 g
Salzgehalt / 100g 0 g
Nährwerte Konservierung: Schockgefrostet, Tiefgekühlt Schutzglasur in %: 20 % Brennwert / 100 g: 305kJ / 73kcal Fett / 100 g: 0,7g davon gesättigte Fettsäure / 100 g: 0,3g Kohlenhydrate / 100 g: 0g Davon Zucker / 100 g: 0g Eiweißgehalt / 100 g: 16,6g Salzgehalt / 100 g: 0g Abtropfgewicht: 800g Verkaufsgewicht: 1000g Anforderungen an die Lagerung: Tiefgekühlt Haltbarkeit nach Anbruch: gekühlt 1-2 Tage
Zutaten Zander Filet, Wasser
Haltbarkeit Tiefgekühlt bis MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) - gekühlt 1-2 Tage
Sicherheitswarnung Rohware – vor dem Verzehr bitte garen.
Rezeptidee

Zanderfilet mit Meerettichsauce Rezeptidee

Zanderfilet mit Meerettichsauce

- Zutaten -

1 kleine Schalotte
4 Zanderfilets (à 160 g)
40 g Butter
200 ML Weißwein oder Gemüsebrühe
200 ML Fischfond
200 ML Kochsahne oder Sojacreme
2 frischer Meerrettich (ca 20 g)
1 Zitrone
2 EL Mehl
2 EL Olivenöl
  Salz
  weißer Pfeffer

- Zubereitung -

  1. Schälen und schneiden Sie die Schalotten in feine Würfel und dünste Sie sie in einem kleinen Topf mit Butter bis sie glasig sind. Gießen Sie Weißwein oder Gemüsebrühe hinzu und lassen Sie die Flüssigkeit fast vollständig einkochen. Geben Sie als nächstes den Fischfond hinzu und lassen Sie diesen wieder bis zur Hälfte einkochen. Verfeinern Sie nun die Sauce mit Kochsahne oder Sojacreme und lassen Sie diese wieder einkochen.
  2. Schälen Sie den Meerrettich und reiben Sie in fein.
  3. Lassen Sie die Sauce erneut aufkochen und nehmen Sie sie von der Hitzequelle. Nun rühren Sie den Meerrettich unter und schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. Pressen Sie die Zitrone und geben Sie nach Belieben Zitronensaft hinzu. Halten Sie die Sauce warm.
  4. Spülen Sie das Zanderfilet ab und tupfen Sie es trocken. Scheiden sie nun die Haut des Fisches mit einem scharfen Messer mehrmals leicht ein. Vor dem Braten salzen und pfeffern Sie das Filet und wenden es in Mehl (das überschüssige Mehl einfach abschütteln). Jetzt legen Sie das Zanderfilet mit der Haut nach unten in eine sehr stark erhitze Pfanne mit Olivenöl. Braten Sie es nun 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze knusprig. Danach wenden Sie das Filet und braten es auf der anderen Seite 1-2 Minute. Mit Salzkartoffeln in Butter schmeckt das Zanderfilet mit der leckeren Sauce besonders.

    Zutaten für 4 Portionen