Flusskrebse, Krebsfleisch, Flusskrebsschwänze u.v.m.

Krebsfleisch gehört zu den mit Abstand beliebtesten Fleischarten, denn es ist wunderbar zart. Da ist es kein Wunder, dass Krebsfleisch schon seit Jahrzehnten zu den mit Abstand beliebtesten Varianten der fischhaltigen Küche zählen. Louisiana Flusskrebse stellen daher eine perfekte Ausgangsbasis für die verschiedensten Gerichte dar und lassen sich zudem einfach zubereiten.

Krebsfleisch gehört zu den mit Abstand beliebtesten Fleischarten, denn es ist wunderbar zart. Da ist es kein Wunder, dass Krebsfleisch schon seit Jahrzehnten zu den mit Abstand beliebtesten Varianten der fischhaltigen Küche zählen. Louisiana Flusskrebse stellen daher eine perfekte Ausgangsbasis für die verschiedensten Gerichte dar und lassen sich zudem einfach zubereiten.

Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

Seite
  • Seite Zurück
  • Seite Weiter
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

Seite
  • Seite Zurück
  • Seite Weiter

Über Louisiana Flusskrebse

Der hier näher vorgestellte Louisianakrebs beziehungsweise auch Roter Amerikanischer Sumpfkrebs (Procambarus clarkii) genannte Krebs ist eine aus Nordamerika stammende Flusskrebsart. Heimisch ist er vor allem im Südosten der USA sowie in Nordmexiko, außerdem am Golf von Mexiko und ebenfalls in der Mississippi-Niederung, welche sich nördlich bis Illinois erstreckt. Die Größe des Flusskrebses liegt bei maximal 12 cm, es gibt jedoch immer wieder auch Exemplare, die eine stattliche Länge bis zu 15 cm erreichen können. Vom Aussehen her ist Procambarus clarkii, welches der lateinische Name des Fluss Krebses darstellt, rein äußerlich bedornt und weist von den Farben her die Nuancen Dunkelrot bis Schwarz auf. Mitunter nehmen die Tiere auch eine graue bis grünliche Färbung an. Dagegen sind die Scheren der Fluss Krebse mit leuchtend roten Dornen ausgestattet.


Über den Lebensraum der Fluss Krebse

Der Lebensraum der Roten Amerikanischen Fluss Krebse befindet sich in stehenden Gewässern. Dabei kommen die Tiere auch sehr gut mit der Situation zurecht, dass diese Gewässer in Trockenphasen regelmäßig austrocknen. Weil die Art ausgesprochen anpassungsfähig ist, kann der Flusskrebs ebenfalls gut unter extremen Witterungsbedingungen in stark erwärmten Gewässern der typischen warm-temperierten bis subtropischen Regionen überleben. Selbst Wasser mit einem Sauerstoffgehalt von weniger als 2 mg/ l macht den Flusskrebsen nichts aus. Ein bestimmter Salzgehalt des Wassers ist für ihn ebenfalls nicht von Belang. Möchte er der Austrocknung seiner näheren Wohnumgebung umgehen, gräbt er sich einfach in Erdröhren ein. Dabei gräbt er diese nur so tief, dass sich die Röhren oberhalb des Wasserspiegels befinden. Der Flusskrebs ist zudem nachtaktiv.


Die Bedeutung des Flusskrebses für die weltweite Speisekrebsproduktion

Um den hohen Bedarf an Krebsfleisch weltweit decken zu können, ist in den vergangenen Jahren dazu übergegangen worden, den Krebs in speziellen Regionen zu züchten. Die Anlagen für die Krebsproduktion sind heute weltweit in vielen Ländern zu finden, sodass sich auch die Transportwege für das beliebte Krebsfleisch spürbar reduziert haben.


Über die Essgewohnheiten der Fluss Krebse

Die Fluss Krebse stellen, wie viele andere Arten der Krebse ebenfalls, Allesfresser dar. Zu seinen bevorzugten pflanzlichen Nahrungsmitteln gehören die aus seinem direkten Lebensraum stammenden Sumpf- und Wasserpflanzen, dagegen verachtet er als Allesfresser auch nicht verschiedene tierische Beute in der Form von weichhäutigen Mückenlarven oder dünnschaligen Schneckenarten. Als Nahrungsergänzung steht der Flusskrebs auf abgestorbenes Pflanzenmaterial wie verrottetem Laub oder Schlamm aus Wasssertümpeln.


Über den Lebenszyklus der Louisiana Fluss Krebse

Lebt der Flusskrebs in freier Natur, erreicht er in der Regel ein Alter von maximal zwei Jahren. Dagegen werden die Tiere bei ihrer Haltung in Europa bis zu fünf Jahre alt. Zudem sind sie dann meist größer und schwerer. Als Ursache dafür können die in freier Natur der Urheimat Nordamerika aufzufindenden ungünstigen Lebensbedingungen angesehen werden. Dagegen erreichen die Flusskrebse, wie viele andere in Gefangenenschaft lebende Tiere, in Aquarien meist ein deutlich höheres Lebensalter. Seine Eier legt der Flusskrebs, beziehungsweise das Weibchen, nicht ab. Diese werden von den Tieren vielmehr am Hinterleib, und zwar unterhalb des Schwanzfächers, getragen.

Will der Rote Amerikanische Sumpfkrebs wachsen, dann muss er sich häuten, wie viele andere Artgenossen ebenfalls. Allerdings stellt die Häutung für jeden Krebs ein unsicheres Abenteuer dar, denn es besteht zu jeder Zeit die Möglichkeit, dass er sich im eigenen Panzer verstrickt und daran stirbt. Bei einer Tierhaltung werden die Tiere daher stets beobachtet, um feststellen zu können, wann genau der Krebs mit seiner Häutung beginnt. Solange sich der Flusskrebs der Prozedur der Häutung unterwirft, ist das Wachstum noch nicht abgeschlossen. Meist benötigt ein Flusskrebs insgesamt bis zu zehn Häutungen, bis zu dem Moment, an dem er seine Geschlechtsreife erlangt hat. Fluss Krebse können bereits nach sechs Monaten die volle geschlechtliche Reife erlangt haben, meist dauert es jedoch länger.


Was man über die Nutzung der Flusskrebse wissen sollte

Wer im Handel oder über das Internet frisches Krebsfleisch käuflich erwirbt, der kann sicher sein, dass es sich dabei um das Fleisch der Flusskrebse handelt. Das liegt daran, dass die Art Procambarus clarkii zu den mit Abstand meist gezüchteten Süßwasserkrebsen der Welt zählt. Dabei überstieg im Jahr 2007 beispielsweise die Produktion an Flusskrebsen die magische Grenze von weltweit 300.000 t. Dabei zählt China inzwischen zu den weltweit bedeutendsten Erzeugern. Neben China ist die Bedeutung der Krebsproduktion selbstverständlich auch in der Ursprungsregion Nordamerika von großer Wichtigkeit, da der Verkauf des Krebsfleisches eine zuverlässige Einnahmequelle bildet. Als einziger europäischer Hersteller der Flusskrebse darf sich Spanien zählen. Allerdings liegt das Aufkommen an Krebsfleisch in dem europäischen Land bei gerade einmal 3000 t je Jahr.


Neueste Forschungen haben ein Vorkommen der Flusskrebse ebenfalls in deutschen Gewässern festgestellt

In den letzten Jahren ist ein interessantes Phänomen zu beobachten, denn in den Gewässern in und rund um Berlin kommen inzwischen ebenfalls vermehrt Flusskrebse vor. Dabei gehören die Gewässer in Berlin Tiergarten und Britzer Garten zu den bekannteren Orten. Es wird vermutet, dass Tierschützer die Flusskrebse ausgesetzt und diese sich anschließend vermehrt haben, denn einen natürlichen Ursprung haben die Vorkommen in Deutschland schon allein wegen der klimatischen Lebensbedingungen der aus Amerika stammenden Tiere nicht.


Durch die Auswilderung kommt es zu ökologischen Problemen

Die aufgrund ihrer weltweiten Ausdehnung zu den problematischen Neozoen gehörenden Fluss Krebse stellen eine Bedrohung für das ökologische Gleichgewicht in unserer Region dar. Vor allem heimische Krebsarten werden durch den Flusskrebs in ihrem Vorkommen bedroht, da die Tiere in erster Linie als Fressfeinde zu betrachten sind. Zudem können Flusskrebse als Träger der sogenannten Krebspest gelten, einer Erkrankung, die bei ihm selbst in der Regel milde verläuft, die jedoch bei anderen Krebsarten tödlich enden kann. Vor allem bei den bei uns noch heimischen Krebsarten kann es dadurch zu einer Verringerung der Bestände bis hin zum Aussterben kommen. Der Fluss Krebs gehört heute zu den in freier Wildbahn lebenden, geschützten Tierarten. Lediglich gezüchtete Tiere aus Aquarien sind zum Verkauf vorgesehen und erlaubt.


Flusskrebse kaufen und zubereiten

Wer gern feines Krebsfleisch kaufen und genießen möchte, dem stehen heute eine Vielfalt an Möglichkeiten für den Erwerb der Krebse zur Verfügung. Gut sortierte Lebensmittelgeschäfte halten das Krebsfleisch genauso bereit wie Groß- und Wochenmärkte oder alternativ das Internet. Dabei sichern die Anbieter ihren Kunden ein durchgehend frisches und einwandfreies Angebot an frischem Krebsfleisch zu. Ein Anbieter, der sich im Internet auf das Angebot von Flusskrebsen spezialisiert hat, ist das Unternehmen Lobsterking. Hier finden Genussmenschen und solche, die es werden wollen, eine reichhaltige Auswahl an feinstem Krebsfleisch vor. Der Versand der Krebse erfolgt dabei in geeigneten Behältnissen, die für eine ausreichende Kühlung der eher leicht verderblichen Ware sorgen. Für die Zubereitung des Krebsfleisches empfiehlt es sich, dieses möglichst umgehend zuzubereiten. Wie bei Fisch ebenfalls ist die Haltbarkeit des Fleisches auf eine sehr kurze Zeit begrenzt.


Flusskrebse kochen: über die richtige Zubereitung der Krebse

Für die Zubereitung des feinen Krebsfleisches gibt es die verschiedensten Varianten und Rezepte. Am besten schmeckt das Fleisch, wenn der Krebs gekocht und dieses dann einfach mit frischem Baguette und einem Glas kühlem Weißwein genossen wird. Daneben liegen Pasteten und Aufläufe, Nudel- und Gemüsegerichte mit frischem Krebsfleisch ebenfalls sehr weit vorn in der Gunst vieler Verbraucher. Auch in feiner Marinade eingelegte Krebse oder Krebsschwänze gehören zu den mit Abstand beliebtesten Gerichten mit Flusskrebs. Feine Fischsuppen sollten ebenfalls stets einen Anteil an feinem Krebsfleisch enthalten, weil dieses die Suppe besonders aromatisch macht.

Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis beim Kauf der Fluss Krebse über das Internet

Weil der Anbieter Lobsterking auf umfangreiche Miet- und Verkaufsflächen verzichtet, kann er im Bereich der Nebenkosten jede Menge Geld sparen. Daher ist er in der Lage, interessierten Genussmenschen und Hobbyköchen das Krebsfleisch zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Mit einem Blick auf die Seite des Anbieters können sich Interessenten direkt näher über die Preise informieren. Neben dem Fleisch der Flusskrebse sind beim Anbieter Lobsterking eine Fülle weiterer feiner Lebens- und Genussmittel bestellbar.


Bereiten Sie Ihrem Genussmoment mit frischem Flusskrebsfleisch einen angemessenen Rahmen

Wer es liebt, für Familie und Freunde feine Tafelrunden zu veranstalten, sollte unbedingt einmal ein Menü mit frischem Fleisch des Flusskrebses auf den Tisch bringen. Damit der besondere Genussmoment entsprechend würdevoll zelebriert wird, bietet es sich an, den Tisch ansprechend einzudecken und zu dekorieren. Legen Sie neben einer frischen Tischdecke passende Servietten auf jeden Platz und holen Sie Ihr weißes Geschirr sowie edle Gläser aus dem Schrank. Für noch mehr frische Optik stellen Sie einige Vasen mit farbenfrohen Blüten auf. Als für das zarte Krebsfleisch am besten geeignetes Getränk bietet sich ein leichter Weißwein an, den Sie vorher im Weinkühlschrank auf die richtige Temperatur herunterkühlen. Als passendes Dessert eignen sich übrigens Erdbeeren oder andere frische Früchte in verschiedenen Varianten.


Fazit

Krebsfleisch stellt ein feines und vor allem gesundes Lebensmittel dar, welches sich immer wieder anders zubereitet auf den Tisch bringen lässt. Weil der Handel mit wildlebendenen Flusskrebsen inzwischen nicht mehr möglich ist, bestellen Sie frisches Krebsfleisch bequem beim Lobsterking über das Internet. Das angebotene Krebsfleisch stammt ausschließlich aus umwelt- sowie artgerechter Aquarienhaltung.