Miesmuscheln, im eigenen Sud, - Jugosones - naturell, 1 kg

SKU
1004002525
Aktuell nicht lieferbar
Sonderangebot 7,90 € Alter Preis 8,90 €
Inkl. Steuern,exkl. Versandkosten
0,79 € / 100 g
Miesmuscheln, im eigenen Sud, - Jugosones - naturell, 1 kg Ansicht1
Miesmuscheln, im eigenen Sud, - Jugosones - naturell, 1 kg Ansicht1
Information

Miesmuscheln im eigenen Sud - Jugosones - naturell, 1 kg

Meeresfrüchte sind eine gute Alternative zu Fischgerichten oder ergänzen diese als delikate Vorspeise. Garnelen, Shrimps und Muscheln eröffnen ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Für Muscheln reicht die Hauptsaison von September bis April. Aber gerade im Sommer und in vielen mediterranen Ländern sind Muscheln unverzichtbar, wenn die Sonne lacht und irgendwo ein Meer rauscht. Gedämpft oder in würzigen Saucen entwickeln Muscheln ein leckeres Aroma und werden in der Regel mit geöffneter Schale oder bereits geschält serviert. Muscheln sind einfach und vielseitig zubereitet, schmecken in der Paella, in Tomatensauce, auf Pizza und in Pasta, in Meeresfrüchteeintöpfen oder Cocktails oder pur gegart mit einem Spritzer Zitrone. Die Miesmuschel gilt als „Volksmuschel“ und hat ein leicht salziges Aroma, das mit den richtigen Gewürzen wunderbar verfeinert werden kann.


Produktmerkmale im Überblick:

  • ca. 1000 g
  • im eigenen Sud gekocht
  • Gekocht, Tiefgekühlt

Meeresfrüchte als Delikatesse

Ein schmackhafter Muscheltopf oder eine Muschelsuppe verführt in den heißen Jahreszeiten oder im Urlaub viele Menschen. Muscheln gehören zu den beliebtesten Meeresfrüchten, sind gesund und kalorienarm. Sie bestehen fast zu 80 Prozent aus Wasser, sind reich an Protein und an Vitaminen und Mineralstoffen. Werden sie gekocht, öffnet sich die zuvor geschlossene Schale und das weiche Fleisch kann entnommen werden. Es hat einen fischig salzigen Geschmack, ist jedoch feiner und bei einer neutralen Zubereitung mild und aromatisch. Oftmals werden Muscheln aber auch stärker gewürzt, so mit Knoblauch oder Chili. Auch wenn Austern kommerziell die meisten Perlen produzieren, ist das bei der essbaren Miesmuschel ab und an auch der Fall, so bei den Exemplaren aus der Nordsee.

Die verschiedenen Zubereitungsarten mit Miesmuschel

Muscheln werden in mediterranen Ländern ganz unterschiedlich serviert. Bekannt ist die gedämpfte Form im Topf, bei der die Meeresfrüchte einen besonders zarten und exquisiten Geschmack entwickeln. Muscheln lassen sich aber auch hervorragend in Weißweinsauce oder mit Nudeln und Tomatensauce zubereiten. In Tavernen kommen Muscheln oftmals in einem Teigmantel gebacken auf den Tisch, werden frittiert oder in einer delikaten Suppe zubereitet. Der Sud gehört zu den Muscheln dazu und verleiht ihnen eine wunderbare Würze.


Vorkommen und Lebensweise von Muscheln

Muscheln gehören zu den Weichtieren, besitzen eine Schale aus kalkartigen Klappen und leben in Süß-, Brack- und Salzwasser in einer Tiefe bis zu 100 Metern. Sie halten sich in der Regel an Riffen, Felsen und am Meeresgrund auf, liegen frei oder wachsen fest. Sie ernähren sich von Plankton und sind für den Fang oft in Kolonien zu finden. Auch wenn man es der Miesmuschel nicht ansieht, besitzt sie Organe wie Herz, Darm, Nieren und Magen, dazu einen Schließmuskel im Weichteil. Die Mies- oder Pfahlmuschel gehört zu der Familie der Mytilida. Sie kommt ausschließlich in salzhaltigen Ozeanen und in Schelf- und Gezeitenbereichen vor und ist an ihrer schwarzen Schale zu erkennen. Diese ist gleichklappig und leicht oval. Die Muscheln besitzen ein organisches Byssus, mit dem sie sich an Böden und Felsen anheften, leben aber auch eingegraben im Sediment.


Rezept mit Miesmuschel

Für die Zubereitung ist es zunächst notwendig, die Muscheln zu putzen und zu sortieren. In den Wintermonaten, die mit einem „R“ enden, ist Muschelsaison. In dieser Zeit gibt es Muscheln immer frisch, die dann nur gegart werden müssen. Klassisch ist das Rezept mit Muscheln in Weißwein, die mit Suppengemüse gedämpft zur Delikatesse werden. Pro Person kann etwa 1 Kilogramm Muscheln eingeplant werden. Muscheln öffnen sich erst beim Kochen, wenn sie frisch sind. Mit der Hilfe eines Klopftests lässt sich herausfinden, ob die Muscheln verwendbar sind. Wenn die Schale sich öffnet, während die Muschel auf eine Unterlage geklopft wird, und sich danach nicht wieder schließen, ist es wichtig, diese auszusortieren.

 

- Zutaten -

 

  • 2 kg frische Muscheln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Orange
  • 3 EL Butter
  • 300 ml Weißwein (trocken)
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer

- Zubereitung -

 

  • Die Muscheln einzeln unter fließendem Wasser mit einer Bürste reinigen, bis der Sand entfernt ist. Vorhandene Seepocken auf der Schale lassen sich mit dem Messer abkratzen.
  • Die Muscheln sind geschlossen. Der Klopftest zeigt, wie frisch sie sind. Öffnen sie sich beim Klopfen, sollten sie nicht verwendet werden. Nur die geschlossenen Muscheln sind frisch und können gekocht werden.
  • Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Suppengrün putzen und zerkleinern.
  • In einem Topf etwas Butter geben und das Gemüse darin andünsten.
  • Die Muscheln hinzufügen und das Ganze mit Weißwein ablöschen. Bei geschlossenem Deckel die Muscheln etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen und ab und zu umrühren.
  • Die geöffneten Muscheln mit dem Gemüse aus dem Topf heben und auf einem tiefen Teller anrichten. Nachträglich salzen und pfeffern.

Vitamine und Mineralstoffe:

Miesmuscheln sind sehr reich an hochwertigen tierischen Eiweißen, Vitaminen, Mineralstoffen, einfach- und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Vitamine und Mineralstoffe sind in folgender Form vorhanden:

 

  • Vitamin A
  • Vitamin B (B1, B2, B3 und B5)
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Calcium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Magnesium
Mehr Informationen
Lateinischer Name Mytilus spp.
Verkaufsgewicht 1000 g
Abtropfgewicht 1000 g
Fanggebiet / Ursprungsland Nordostatlantik (Irische See) – FAO Gebietsnr. 27 - gezüchtet in Irland / Westlicher Pazifik - FAO Gebietsnr. 71 / Südostpazifik FAO 81 gezüchtet in der offenen See / FAO 87 Aquakultur Chile
Lagerung schockgefrostete Ware / tiefgekühlt lagern
Allergene Weichtiere und Weichtiererzeugnisse
Schutzglasur 0 %
Brennwert / 100g 230 kJ / 55 kcal
Fett / 100 g 1,2 g
davon gesättigte Fettsäuren / 100g 0,3 g
Kohlenhydrate / 100g 1,5 g
davon Zucker / 100g 1,2 g
Eiweißgehalt / 100g 9,5 g
Salzgehalt / 100g 1,1 g
Nährwerte Konservierung: Schockgefrostet, Tiefgekühlt Schutzglasur in %: 0 % Brennwert / 100 g: 230kJ / 55kcal Fett / 100 g: 1,2g davon gesättigte Fettsäure / 100 g: 0,3g Kohlenhydrate / 100 g: 1,5g Davon Zucker / 100 g: 1,2g Eiweißgehalt / 100 g: 9,5g Salzgehalt / 100 g: 1,1g Abtropfgewicht: 1000g Verkaufsgewicht: 1000g Anforderungen an die Lagerung: Tiefgekühlt
Zutaten Miesmuscheln, Wasser
Haltbarkeit Tiefgekühlt bis MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) - gekühlt 1-2 Tage
Sicherheitswarnung Rohware – vor dem Verzehr bitte garen.
Rezeptidee

Bouillabaisse Suppe Rezeptidee

Bouillabaisse Suppe

- Zutaten -

300 gFischfilet z. B. Seeteufel, Rotbarbe
 Seeteufelfilets
 Rotbarbefilets
250 gMeeresfrüchte z. B. Muscheln, Garnelen, Kalmare
 Muscheln
 Kalmaren
3Knoblauchzehen
1Zwiebel
1 Dose (ca. 400 g)gestückelte Tomaten
5 gSafran
600 MLFischfond
150 MLWeißwein
 Salz, Pfeffer
 gehackte Petersilie zum Garnieren

- Zubereitung -

  1. Waschen Sie den Fisch und die Meeresfrüchte und lassen Sie sie gut abtropfen bevor Sie alles in mundgerechte Stücke schneiden. Schälen und würfeln Sie anschließend sowohl den Knoblauch wie die Zwiebeln.
  2. Lassen Sie Öl in einer Pfanne heiß werden und schwitzen Sie den Knoblauch und die Zwiebeln glasig an. Geben Sie nun die Tomaten und den Safran hinzu und füllen Sie mit Fischfond und Weißwein auf. Würzen Sie mit Pfeffer und Salz und lassen Sie die Sauce kurz aufkochen.
  3. Geben Sie nun den Fisch und die Meeresfrüchte hinzu und lassen Sie diese 8-10 Minuten gar ziehen.
  4. Garnieren Sie abschließend Ihr Gereicht mit Petersilie und genießen Sie.

    Zutaten für 4 Portionen