Nordsee Scholle

Nordsee Scholle Fischlexikon / Blog
Veröffentlicht in: Lexikon, Fischlexikon

Scholle

Die Scholle ist einer der bekanntesten und beliebtesten Plattfische. Das schneeweiße, zarte Fleisch der Scholle wird auch von Menschen geschätzt, die keine ausgemachten Fischfans sind. Der edelste Teil des Fischs ist das Filet. Es ist praktisch grätenfrei und lässt sich auf viele verschiedene Arten zubereiten.


Steckbrief

  • Name: Scholle
  • Synonym: Goldbutt
  • Lateinischer Name: Pleuronectes platessa
  • Größe: durchschnittlich 40 – 60 cm, kann aber bis zu 95 cm groß werden
  • Gewicht: durchschnittlich 2 – 3 Kilo, in Ausnahmefällen bis zu 7 Kilo
  • Alter: kann bis zu 50 Jahre alt werden
  • Nahrung: kleine Fische, Krebse, Muscheln, Schnecken
  • Laichzeit: Wintermonate
  • Fangzeit: Mai bis August
  • Fleisch: schneeweiß, saftig und von weicher Konsistenz
  • Geschmack: fein und delikat, je später die Fangzeit, desto intensiver der Geschmack
  • Zubereitungsarten: gebraten, gedünstet, frittiert, gegrillt oder gebacken

Aussehen

Eine Scholle ist auch für Ungeübte leicht zu erkennen. Typisch für den Fisch ist seine ovale, abgeplattete Form. Diese erhält der Fisch übrigens erst im Laufe seines Wachstums. Die etwa zwei bis drei Wochen nach der Befruchtung schlüpfenden Larven sehen noch wie typische Fische aus. Erst nach etwa ein bis zwei Monaten beginnt die unglaubliche Metamorphose: Das linke Auge der Scholle wandert auf die rechte Seite des Kopfs und die Schollen verbringen mehr und mehr Zeit am Boden, während sie sich langsam seitwärts legen.

Schließlich wird die linke Körperseite zur Unterseite, der sogenannten Blindseite, mit der die Tiere auf dem Meeresboden liegen. Übrigens tragen die etwas kleineren Butte ihre Augen auf der linken Seite, wodurch man die beiden Arten leicht unterschieden kann. Die Unterseite der Scholle ist weiß, die oben liegende bräunlich und mit hübschen orange-gelben Punkten gesprenkelt. Wenn sich die Scholle dann mit ihrem beweglichen Flossensaum in den sandigen Meeresboden eingräbt, ist sie eine Meisterin der Tarnung und von ihrer Umgebung kaum zu unterscheiden. Dies dient zu ihrem eigenen Schutz oder um auf Beute zu lauern. Nur die kugelrunden Augen ragen aus dem Sand. Mit denen haben sie alles perfekt im Blick, denn die Augen können sich unabhängig voneinander bewegen. Während eines nach vorne schaut, kann das andere beobachten, was hinten vor sich geht.



Nahrung

Während die Scholle ihre Tage eher verdämmert, erwacht sie nachts zum Leben. Dann geht sie auf die Suche nach Beute und wandert dabei oft viele Kilometer, nur geleitet von ihrem Geruchs-, aber auch von ihrem Sehsinn. Schollen sind echte Feinschmecker und ernähren sich von Krebsen, Muscheln, kleinen Fischen und Schnecken – bei so einer delikaten Kost ist es kein Wunder, dass das Fleisch der Scholle so lecker schmeckt!


Vorkommen

Die Scholle ist in allen europäischen Küstenregionen verbreitet und in unseren Breiten vor allem als Ostsee- oder Nordseefisch bekannt. Die Scholle lebt am Meeresboden vorzugsweise in Wassertiefen von 10 bis 50 Metern. Auf sandigen Böden fühlt sie sich besonders wohl, denn dort kann sie sich eingraben, wie es ihrer Natur entspricht.

Die Scholle gehört zu den wichtigsten Speisefischen, von denen weltweit etwa 100.000 bis 120.000 Tonnen gefangen werden. Trotzdem gilt der Bestand laut Weltnaturschutzunion IUCN als „nicht gefährdet“, auch die Umweltorganisation WWF stimmt diesem Urteil zu. So ist der Verzehr von Scholle auch aus Gründen des Tierwohls und Umweltschutzes unbedenklich und Sie können die exquisite Delikatesse guten Gewissens genießen.


Lebenszyklus

Schollen werden vergleichsweise spät geschlechtsreif. Die Männchen sind im Alter von drei bis vier Jahren bereit zur Fortpflanzung, die Weibchen erst im Alter von sechs bis neun Jahren. Die Laichzeit erstreckt sich über den Winter bis in die Monate März und April. Bei einer Wassertemperatur von etwas sechs Grad Celsius legen die Weibchen zwischen 50.000 und 500.000 Eier ab, die frei im Meerwasser herumschweben. Nach etwa zwei bis drei Wochen schlüpfen aus den Eiern dann die kleinen Larven. Sie sind zwischen fünf und sechs Millimeter groß und durch ihren vollkommen symmetrischen Körperbau noch gar nicht recht als Plattfisch zu erkennen. In der ersten Zeit dient ihnen ihr Dottersack als Nahrung, später wechseln sie zu Plankton über. Wenn die kleinen Schollen dann etwa einen Zentimeter groß sind, vollzieht sich die wundersame Verwandlung in einen Plattfisch.


Nordsee Scholle mit Gemüse gebacken
Nordsee Scholle mit Gemüse gebacken

Geschmack

Die Scholle ist einer der beliebtesten Speisefische. Der Höhepunkt der Schollenfangsaison liegt in den Monaten Mai bis Juli. Die Maischolle gilt als besonders lecker und delikat im Geschmack. Genießer, die ein etwas intensiveres Aroma schätzen, bevorzugen jedoch Tiere, die den Fischern im Juni oder Juli ins Netz gegangen sind. Sie argumentieren, dass die im Mai gefangenen Schollen noch entkräftet vom Laichen sind und nicht genug Fett und Muskelmasse angesetzt haben.

Bei Lobsterking erhalten Sie das ganze Jahr über Nordsee Schollen in bester Qualität. Die Tiere werden noch auf dem Kutter umgehend verarbeitet und schockgefrostet, sodass sie praktisch fangfrisch zu Ihnen kommen. So können Sie auch außerhalb der Saison den unvergleichlich feinen, aromatischen Geschmack der Nordsee Scholle genießen.


Nordsee Scholle Vitamine
Die Nordsee Scholle ist reich an Omega-3-Fettsäuren

Der Gesundheitswert der Scholle

Scholle schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern ist auch ernährungsphysiologisch besonders wertvoll. Das Fleisch ist reich an Vitaminen, die den Körper vital und fit erhalten. Hier ist vor allem Vitamin D zu nennen, das wichtig für starke Knochen ist. Der hohe Jodgehalt macht die Scholle zu einem wichtigen Baustein einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Jodmangel kann zu Erkrankungen der Schilddrüse führen. Ärzte empfehlen, mindestens einmal pro Woche Fisch zu essen, vorzugsweise Arten wie Rotbarsch oder Scholle, die besonders reich an Jod sind.

Die Scholle ist auch reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die eine positive Wirkung auf den gesamten Organismus haben. Hinzu kommen noch eine Vielzahl an wichtigen Mineralstoffen wie Calcium, Eisen und Magnesium, die die Scholle zu einem wertvollen Speisefisch machen. Bei nur 86 kcal pro 100 Gramm ist die Scholle darüber hinaus ein besonders magerer Fisch. Lecker, vitaminreich und fettarm – Scholle ist unverzichtbarer Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.


Gewürze

Zubereitung

Bei Lobsterking bestellen Sie Nordsee Schollen aus 1A Sortierung. Die fangfrische Ware wird Ihnen im tiefgekühlten Kurierversand, gerne auch zu Ihrem Wunschtermin, zugestellt. Wir empfehlen, den Fisch im Kühlschrank über Nacht aufzutauen, wenn es schneller gehen soll, ist auch das schonende Auftauen bei Zimmertemperatur möglich. Spülen Sie den Fisch dann unter fließendem Wasser vorsichtig ab, tupfen ihn mit einem Küchentuch trocken und bereiten Sie ihn nach Wunsch zu.

Ein großer Vorteil der Scholle ist ihre Vielseitigkeit. Das zarte Fleisch schmeckt gedünstet oder gebraten, aber auch zum Grillen, Backen oder Frittieren eignet es sich ganz ausgezeichnet. Der Fisch lädt förmlich dazu ein, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu experimentieren. In Butterschmalz gebraten schmeckt Scholle besonders gut, als Beilage eignen sich Brat-oder Salzkartoffeln und ein grüner Salat. Der nordische Fisch ist auch ideal für die mediterrane Küche. Reichen Sie ihn zusammen mit Ratatouille und frischem Baguette oder schmoren Sie ihn in einer würzigen Tomatensauce im Ofen. Knoblauch, Thymian, Basilikum und Rosmarin sorgen für das original italienische Flair. Das weiße Fleisch eignet sich auch perfekt zum Dämpfen. Dabei kommt der zarte Eigengeschmack besonders gut zur Geltung. Bei dieser Methode wird der Fisch besonders schonend gegart und bleibt herrlich saftig.


Gebratene Scholle mit Kartoffeln und Speckwürfeln
Gebratene Scholle mit Kartoffeln und Speckwürfeln

Rezepttipp: Scholle Finkenwerder Art

Ein deftiger Genuss ist die Scholle nach Finkenwerder Art. Das folgende Rezept ist für vier Personen berechnet.

 

- Zutaten -

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 100 g Speck
  • 4 Schollen à 300 g, küchenfertig vorbereitet
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Mehl, glatte Petersilie, Butter

- Zubereitung -

  • Die Kartoffeln werden gewaschen, geschält und in Salzwasser gegeben. Während die Kartoffeln garen, werden die Zwiebeln und der Speck gewürfelt. Speckwürfel in einer Pfanne auslassen und braun braten, danach beiseitestellen. Zwiebelwürfel in dem Fett anbraten, ebenfalls beiseitestellen. Einen Teil des Fetts abgießen, aber soviel zurückbehalten, um den Fisch darin auszubraten.
  • Schollen waschen und trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln. Salzen und pfeffern, danach mehlieren.
  • Den Fisch auf der Unterseite goldbraun anbraten. Danach vorsichtig wenden und auf der Oberseite ebenfalls braten. Wenn der Fisch fast gar ist, die Zwiebel-Speck-Mischung hinzufügen und kurz erhitzen.
  • Petersilie klein hacken. Die Kartoffeln abgießen, in Butter und Petersilie schwenken.
  • Die Scholle mit der Speck-Zwiebel-Mischung und den Kartoffeln servieren. Dazu schmeckt Gurkensalat.


Bei Lobsterking bestellen und Premiumqualität genießen

Die Premiumqualität von Lobsterking überzeugt auch anspruchsvolle Genießer. Unsere Nordsee Scholle, ebenso wie alle anderen Fischspezialitäten, zeichnet sich durch ihre absolute Frische und den besonders aromatischen Geschmack aus. Sie müssen nicht an der Küste wohnen, um exquisite Fischspezialitäten zu genießen! Bestellen Sie ganz einfach online bei Lobsterking und freuen Sie sich auf die schnelle Lieferung in den gut gedämmten Thermoboxen zu dem von Ihnen angegebenen Termin. Natürlich hat Lobsterking nicht nur Nordsee Scholle in seinem Angebot. Stöbern Sie in unserem großen Sortiment und lassen Sie sich zu vielen tollen Rezeptideen inspirieren.

1 month ago
23 view(s)