Wildfang

Venusmuschelfleisch (Fleisch von der gewellten Teppichmuschel), blanchiert

SKU
1001010009
Sonderangebot 16,80 € Alter Preis 20,90 €
Inkl. Steuern,exkl. Versandkosten
2,10 € / 100 g
Venusmuschelfleisch (Fleisch von der gewellten Teppichmuschel), blanchiert Ansicht1
Venusmuschelfleisch (Fleisch von der gewellten Teppichmuschel), blanchiert Ansicht1
Information

Venusmuschelfleisch Fleisch von der gewellten Teppichmuschel, blanchiertWildfang

Kaum eine Muschelfamilie nimmt in kulinarischer Hinsicht eine mit der Venusmuschel vergleichbare Bedeutung ein, denn insgesamt gibt es über 400 Arten und die meisten davon sind essbar. Die auch als Herzmuscheln bekannten Meeresfrüchte leben in sandigen/schlammigen Böden und graben sich bei Gefahr ein. Sie kommen weltweit in Küstengewässern vor, aber heutzutage stammt der Großteil der Muscheln aus Zuchtbetrieben. Bei uns ist das allerdings nicht der Fall: Alle in unserem Shop verkauften Muscheln Venusmuscheln wurden entweder im Mittelmeer (FAO 37) oder im westlichen Pazifischen Ozean (FAO 71) mit Schleppnetzen gefangen. Um deren Frische zu garantierten, werden alle gefangenen Muscheln schockgefrostet, was dem Geschmack zugutekommt.


Produktmerkmale im Überblick:

  • ca. 800 g
  • gefangen (Wildfang)
  • Blanchiert, Tiefgekühlt

Geschmack der Venusmuschel

Obwohl es bei der Venusmuschel mehr als 400 verschiedene Arten gibt und Unterschiede bezüglich der Färbung sowie Schale vorliegen, ist der Geschmack – leicht nussig und salzig – bei allen Muscheln weitgehend einheitlich. Venusmuscheln werden bevorzugt in frischer Form gegessen, aber alternativ sind auch vorgekochte und tiefgekühlte Muscheln eine Option. Allerdings ist der typische Geschmack bei konservierten Venusmuscheln weniger ausgeprägt. Es ist infolgedessen ratsam, möglichst frische Muscheln zu kaufen. Eine Aufbewahrung ist nicht tiefgefroren selbst im Kühlschrank maximal zwei Tage möglich. Frische Muscheln weisen einen angenehmen Geruch nach Algen und Meer auf, während schlechte Muscheln durch eine faulige, unangenehme Note auffallen.


Zubereitung der Venusmuschel

Beim Zubereiten von Venusmuscheln gibt es einige Optionen und prinzipiell ist es sogar möglich, die Muscheln wie Austern in roher Form zu verzehren. Am besten tut man das mit einem Spritzer Zitrone, aber grundsätzlich kommt es bei der Garnierung auf den persönlichen Geschmack an. Weitere passende Zutaten wären Blutampfer, Peperoni und Pomelo. In den meisten Fällen werden Venusmuscheln jedoch nicht roh verzehrt, sondern gedämpft, gedünstet oder gekocht. Zum Dünsten werden beispielsweise Olivenöl oder Weißwein genutzt. Neben den genannten Zubereitungsformen gilt es noch das Blanchieren zu nennen. Beim Blanchieren werden die Muscheln kurz mit heißem Wasser überbrüht.


Venusmuscheln als Klassiker der mediterranen Küche

Zwar schmecken Venusmuscheln unabhängig von der Zubereitungsform gut, aber oft kommt der Geschmack beim Blanchieren am besten zur Geltung. Entsprechende Muscheln erfreuen sich in der mediterranen Küche einer großen Popularität. Sie sind eine Spezialität, die unter anderem in Pasta und Risottos genutzt wird. Venusmuscheln sind jedoch nicht nur in der mediterranen Küche beliebt, sondern auch in der französischen, spanischen, italienischen und einigen weiteren. Generell sind die Muscheln eine begehrte Delikatesse. Zumal es sich um verhältnismäßig günstige Meeresfrüchte handelt.


Vitamine und Mineralstoffe:

Venusmuscheln sind sehr reich an hochwertigen tierischen Eiweißen, Vitaminen, Mineralstoffen, einfach- und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Vitamine und Mineralstoffe sind in folgender Form vorhanden:

 

  • Vitamin A
  • Vitamin B (B1, B2 und B3)
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Calcium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Magnesium
Mehr Informationen
Lateinischer Name Veneridae spp., Meretrix spp., Paphia undulata
Verkaufsgewicht 1000 g
Abtropfgewicht 800 g
Wildfang Ja
Fanggebiet / Ursprungsland Mittelmeer – FAO Gebietsnr. 37, gefangen mit Schleppnetzen, Nordwestpazifik – FAO Gebietsnr. 61, gefangen mit Schleppnetzen Mittlerer Westpazifik - FAO Gebietsnr. 71, gefangen mit Schleppnetzen
Lagerung schockgefrostete Ware / tiefgekühlt lagern
Allergene Weichtiere und Weichtiererzeugnisse
Schutzglasur 20 %
Brennwert / 100g 310 kJ / 74 kcal
Fett / 100 g 0,97 g
davon gesättigte Fettsäuren / 100g 0,94 g
Kohlenhydrate / 100g 2,57 g
davon Zucker / 100g 0 g
Eiweißgehalt / 100g 12,77 g
Salzgehalt / 100g 0,314 g
Nährwerte Konservierung: Schockgefrostet, Tiefgekühlt Schutzglasur in %: 20 % Brennwert / 100 g: 310kJ / 74kcal Fett / 100 g: 0,97g davon gesättigte Fettsäure / 100 g: 0,94g Kohlenhydrate / 100 g: 2,57g Davon Zucker / 100 g: 0g Eiweißgehalt / 100 g: 12,77g Salzgehalt / 100 g: 0,314g Abtropfgewicht: 800g Verkaufsgewicht: 1000g Anforderungen an die Lagerung: Tiefgekühlt
Haltbarkeit Tiefgekühlt bis MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) - gekühlt 1-2 Tage
Servierhinweis Vor dem Zubereiten auftauen. Auf 70° C Kerntemperatur erhitzen. Mindestens 2 Minuten halten. Zum Kochen, Braten, Grillen und Dünsten geeignet.
Sicherheitswarnung Rohware – vor dem Verzehr bitte garen.