Wildfang

Mahi Mahi Filets, (Große Goldmakrele), Wildfang, ohne Haut, 1 kg

SKU
1005004711
Aktuell nicht lieferbar
Sonderangebot 25,90 € Alter Preis 29,70 €
Inkl. Steuern,exkl. Versandkosten
3,24 € / 100 g
Mahi Mahi Filets, (Große Goldmakrele), Wildfang, ohne Haut, 1 kg Ansicht1
Mahi Mahi Filets, (Große Goldmakrele), Wildfang, ohne Haut, 1 kg Ansicht1
Information

Mahi Mahi Filets, ohne Haut, 1 kgWildfang

Filets vom Mahi Mahi gelten als eine der schmackhaftesten Fischgerichte und sind dabei mild, grätenfrei und aromatisch. Gegenüber der herkömmlichen Makrele ist das Fleisch zarter und erinnert etwas an Schweine- oder Hühnerfleisch. Für die Zubereitung genügen leichtere Gewürze und Kräuter. Das Filet kann gekocht, gedünstet, gegart oder gebraten werden. Perfekt gelingt Mahi Mahi auch auf dem Grillrost. Der Proteinanteil ist hoch, der Fisch gleichzeitig wunderbar mager und kalorienarm. Dadurch ist er sehr gesund und liefert die wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Viele, die Fisch ansonsten nicht so gerne mögen, sind überrascht von dem fleischigen Geschmack der Goldmakrele. Mit leckeren Beilagen und Salaten ist Mahi Mahi für die wärmeren Jahreszeiten eine tolle Empfehlung.


Produktmerkmale im Überblick:

  • ca. 1000 g pro Stück
  • ohne Haut
  • gefangen (Wildfang)
  • Roh, Tiefgekühlt

Fisch vom Feinsten – mit Mahi Mahi exotisch speisen

Mahi Mahis schmecken als Filet besonders gut und weisen aus Wildfang die beste Qualität auf. Das Fleisch ist fest, silbrig gelb und das Aroma zart und mild. Zwar ist das Filetieren relativ einfach und vollständig grätenlos möglich, besser ist der Kauf des Filets jedoch, wenn die Haut bereits entfernt ist. Mahi Mahi schmeckt vom Grill mit etwas Salz, Pfeffer und Kräutern genauso gut wie aus der Pfanne mit Olivenöl oder fein gedünstet aus dem Ofen.

Die große Goldmakrele richtig zubereiten

Bei der Zubereitung von Mahi Mahi als hautloses Filet ist im Grunde wenig zu beachten. Der Fisch gelingt einfach und unkompliziert und muss nicht aufwendig gewürzt werden. Köstlich schmeckt er mit einer Butter- oder Zitronensauce, mit Saisongemüse oder Salat. Mahi Mahis gibt es tiefgefroren oder als Filetstücke vom Fischhändler. Der Fisch lässt sich dabei nicht nur braten oder dünsten, er schmeckt auch im knusprigen Backmantel oder in einer Salzkruste.

Aussehen, Vorkommen und Lebensweise von Mahi Mahis

Mahi Mahis sind Goldmarkelen aus tropischen und subtropischen Gewässern. Sie besitzen einen goldglänzenden Bauch und einen langgestreckten schuppigen Körper, der eine Länge bis zu einem Meter erreichen kann, in der Regel jedoch kleiner ist. An Gewicht bringen Mahi Mahis gut 20 bis 40 Kilogramm auf die Waage. Die Schwanzflosse ist tief gegabelt, der Kopf im Profil steil mit vorstehendem Unterkiefer.

Sie haben die Angewohnheit, sich in Schwärmen zu formatieren und reagieren gemeinsam auf alle schimmernden Objekte im Meer, um die sie sich dann versammeln. Der Bestand des Fisches ist noch nicht ausreichend untersucht, obwohl Mahi Mahis zu den Fischdelikatessen gehören und auch in der Fischerei ein häufiger Fang sind. Die Goldmakrele besitzt eine sehr hohe Fortpflanzungsrate und ist allgemein äußerst widerstandsfähig.


Rezept mit Mahi Mahi Filet

Der tropische Fisch lädt dazu ein, einige exotischere Zubereitungsvarianten auszuprobieren. Damit ein leicht süß-saurer Effekt erreicht wird, eignen sich Zitronen und Orangen hervorragend, um in einer Sauce das Aroma zu verfeinern. Für mehr Biss und Schärfe sorgt etwas Chili.

 

- Zutaten -

 

  • 750 g Mahi Mahis
  • 1 Ingwer
  • 1 Limette
  • 1 Orange
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig
  • 1 Chilischote
  • Salz, Pfeffer, Zucker

- Zubereitung -

 

  • Die Filets waschen, trocken tupfen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Orange und Limette auspressen und in einer Schüssel mit Zucker, Sojasauce und Reisessig verrühren. Chili und Ingwer hacken und hinzufügen.
  • Alle Zutaten in einen Topf geben und zum Kochen bringen, bis die Soja-Zitronensauce dick und sämig ist.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Fischfilets leicht von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten.
  • Die Mahi Mahis auf einem Teller anrichten und mit der Sauce beträufeln. Sehr gut schmeckt dazu Reis.

Vitamine und Mineralstoffe:

Der Mahi Mahi ist sehr reich an hochwertigen tierischen Eiweißen, Vitaminen, Mineralstoffen, einfach- und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Besonders die wertvollen Omega-3-Fettsäuren hat er in hohen Anteilen. Vitamine und Mineralstoffe sind in folgender Form vorhanden:

 

  • Vitamin A
  • Vitamin B (B1, B2 und B12)
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Calcium
  • Natrium
  • Eisen
  • Magnesium

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei unserem Mahi Mahi Filet um ein Naturprodukt handelt. Aus diesem Grunde sind Größe und Gewicht nicht immer genau normierbar. Um unseren Kunden gegenüber fair abzurechnen, berechnen wir Ihnen aber immer nur das Mindestgewicht - in vielen Fällen bekommen Sie also sogar mehr für Ihr Geld.

Mehr Informationen
Lateinischer Name Coryphaena hippurus
Verkaufsgewicht 1000 g
Abtropfgewicht 800 g
Portionsgröße ca. 140-190 g
Wildfang Ja
Fanggebiet / Ursprungsland Westlicher Pazifischer Ozean FAO 71 oder Östlicher Pazifischer Ozean FAO 77, gefangen mit Haken und Langleinen
Lagerung schockgefrostete Ware / tiefgekühlt lagern
Allergene Fisch und Fischerzeugnisse
Schutzglasur 20 %
Brennwert / 100g 674 kJ / 161 kcal
Fett / 100 g 1 g
davon gesättigte Fettsäuren / 100g < 1 g
Kohlenhydrate / 100g 0 g
davon Zucker / 100g 0 g
Eiweißgehalt / 100g 38 g
Salzgehalt / 100g 0,01 g
Nährwerte Konservierung: Schockgefrostet, Tiefgekühlt Schutzglasur in %: 20 % Brennwert / 100 g: 674kJ / 161kcal Fett / 100 g: 1g davon gesättigte Fettsäure / 100 g: <1g Kohlenhydrate / 100 g: 0g Davon Zucker / 100 g: 0g Eiweißgehalt / 100 g: 38g Salzgehalt / 100 g: 0,01g Abtropfgewicht: 800g Verkaufsgewicht: 1000g Anforderungen an die Lagerung: Tiefgekühlt
Zutaten Mahi-Mahi-Filet, Wasser
Haltbarkeit Tiefgekühlt bis MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) - gekühlt 1-2 Tage
Sicherheitswarnung Rohware – vor dem Verzehr bitte garen.