Seelachs

Seelachs Fischlexikon / Blog
Veröffentlicht in: Lexikon, Fischlexikon

Feiner Seelachs - vielseitig verwendbarer Fisch für die ganze Familie

Fangfrischer Fisch ist nicht nur eine willkommene Abwechslung auf dem wöchentlichen Speiseplan, sondern ebenfalls ausgesprochen gesund und bekömmlich. Neben seinen vielen gesunden Inhaltsstoffen wie Mineralien und Spurenelementen, überzeugt Seelachs vor allem durch eine ausgezeichnete Verträglichkeit. Damit findet der Fisch nicht nur Eingang in eine gesunde und vitaminreiche Ernährung, sondern eignet sich ebenfalls gut für die Schonkost. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Fisch naturbelassen gekauft und zubereitet wird.

Wir bei Lobsterking halten den Seelachs für Sie deshalb als fangfrische Filetstücke bereit. Den einen oder anderen Verbraucher wird es sicher interessieren, wo die Fische eigentlich herkommen, die so beliebt wie kaum ein anderer Fisch sind.

Seelachse zählen zur Familie dorschartiger Fische und sind ebenfalls sehr eng mit dem Kabeljau verwandt. Vom Äußeren her weist der Seelachs eine hellgraue Farbe auf und ist von langgestreckter, schlanker Form. Neben einem weißen Bauch zählen zu den weiteren Merkmalen der Fische ein etwas dunklerer Rücken sowie ein schwarzes Maul. Zudem verfügt das Meerestier über einen ziemlich markanten Unterkiefer.

Von der Meeresregion her lieben es die Seelachse eher etwas kühl, weshalb sie vor allem in kälteren bis zu gemäßigten Gewässern zu finden sind. Da Seelachse sehr gern in Gruppen unterwegs sind, lassen sie sich sehr leicht fischen. Selbst ernährt sich der Fisch übrigens von Sprotten und Heringen, wobei er seiner Beute liebend gern auch über etwas weitere Strecken folgt. Die Körperlänge eines Seelachses liegt bei durchschnittlich 70 Zentimetern. Die Fische werden bis zu 25 Jahre alt, ein für Meeresbewohner recht ordentliches Alter. Zu finden sind die Seelachse vorzugsweise im Bereich des Nordatlantik, wobei die Fische vor allem rund um Norwegen und vor Island sowie ebenfalls rund um Großbritannien gefischt werden.


Gesunde Ernährung mit Seelachsen

Dass Fisch gesund ist, ist allgemein bekannt. Seelachse bringen eine ganze Reihe von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen mit, die wir nachfolgend etwas detaillierter vorstellen. Spätestens nach der Lektüre werden Seelachse bestimmt auch bei Ihnen regelmäßig auf dem Wochenplan stehen.

Der markanteste Wirkstoff, den alle Fische, und damit auch die Seelachse vorzuweisen haben, ist Eiweiß. Haben wir einen Mangel an Eiweiß, können wir nicht lange überleben. Daher ist es wichtig, die eigene Ernährung stets auch eiweißreich zu gestalten. Das Eiweiß benötigt unser Körper unter anderem dafür, eigene Zellen, Hormone und Enzyme zu bilden sowie ebenfalls Nervenimpulse zu übertragen. Fische und ihr Reichtum an natürlichem Eiweiß sind deshalb so wichtig für uns, weil dessen Fleisch fast kein Bindegewebe aufweist.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil aller Seelachse sind die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Neben unserem Immunsystem sind diese ebenfalls wichtig für unsere Nervenzellen, die Sehkraft, das Herz sowie die Blutfettwerte. Weil der Fettgehalt der Seelachse bei weniger als zwei Prozent liegt, eignen sich die Fische ebenfalls hervorragend zum Abnehmen.

Das Vitamin D ist bereits seit mehreren Jahren wieder zu einem wichtigen Wirkstoff für einen gesunden Organismus avanciert. Wer auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin D verzichten möchte, setzt auf seinen wöchentlichen Speisezettel einfach eine Extraportion Seelachs. Auch der Wirkstoff Magnesium ist in größerer Menge in Fisch wie den Seelachsen enthalten. Der menschliche Körper braucht das Magnesium unter anderem für den Energiestoffwechsel sowie einen ausgewogenen Elektrolythaushalt. Muskelkrämpfe können übrigens einen Hinweis auf Magnesiummangel darstellen.


Die verschiedenen Zubereitungsarten der Seelachse

Den feinen Seelachs können Sie ganz nach Geschmack zubereiten, wobei als Varianten der Zubereitung das Kochen, Backen, Grillen und Räuchern infrage kommt. Eine leckere Abwechslung ist Fischsuppe mit Seelachsen. Für Kinder können Sie den Fisch panieren. Wählen Sie hier anstelle des üblichen Paniermehls auch einmal Mais- oder Dinkelmehl beziehungsweise Vollkornpanade aus.


Leckere Rezepte mit feinem Seelachs


Seelachs nach Hausfrauenart mit Kartoffeln und Joghurtsoße
Seelachs nach Hausfrauenart mit Kartoffeln und Joghurtsoße

Seelachse nach Hausfrauenart

 

- Zutaten -

  • 800 gr. fest kochende Kartoffeln
  • 600 gr. Seelachsfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 2 EL feiner Apfelessig
  • 400 gr. Joghurt
  • Salz und Pfeffer
  • eine Prise Zucker
  • etwas Öl

- Zubereitung -

  • Zuerst waschen Sie die Kartoffeln gründlich unter fließendem Wasser ab und kochen diese dann mit der Schale für ungefähr 25 Minuten. In der Zwischenzeit können Sie die Zwiebel schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden.
  • Nehmen Sie dann die Kräuter, waschen Sie diese und trocknen sie durch Schleudern. Während Sie den Dill dann fein hacken, wird der Schnittlauch in feine Röllchen geschnitten.
  • Nehmen Sie einen Apfel, waschen Sie diesen und entfernen Sie das Kerngehäuse. Dann wird der Apfel halbiert und geviertelt und dann in dünne Scheiben geschnitten.
  • Mischen Sie jetzt alle Zutaten und mischen Sie Joghurt und Essig dazu. Schmecken Sie in einem weiteren Schritt alles mit Salz und Pfeffer sowie etwas Zucker ab.
  • In einem weiteren Schritt nehmen Sie jetzt den frischen Fisch aus dem Kühlschrank und waschen diesen unter fließendem Wasser ab. Schneiden Sie den Fisch in vier gleich große Teile und salzen sowie pfeffern Sie die Fische. Jetzt braten Sie die Fischfilets in einer Pfanne mit heißem Öl für wenige Minuten an.
  • Gießen Sie die garen Kartoffeln ab und pellen Sie die Schale ab. Zum Schluss werden Fischfilets, Kartoffeln und Soße auf Tellern angerichtet. Guten Appetit!

Seelachs auf Blattspinat
Seelachs auf Blattspinat

Seelachse auf Blattspinat

 

- Zutaten -

  • 400 gr. Seelachs
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Saft einer halben Zitrone
  • Olivenöl zum Braten
  • etwas Mehl zum Wenden

- Zutaten für die Zubereitung vom Blattspinat -

  • 300 frischer oder TK Blattspinat
  • 30 gr. Butter
  • 1 kleine Zwiebel gewürfelt
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • frisch geriebene Muskatnuss

- Zubereitung -

  • Teilen Sie den Fisch in etwa gleich große Stücke und spülen Sie diese dann unter fließendem kalten Wasser ab. Dann wird der Fisch vorsichtig mit Küchenkrepp trocken getupft und mit Salz und Pfeffer sowie etwas Saft der Zitrone gewürzt. Legen Sie den Fisch auf einen Teller und decken Sie diesen mit etwas Folie ab. Anschließend lassen Sie die Seelachsstücke im Kühlschrank durchziehen.
  • In der Zwischenzeit kümmern Sie sich um die Beilage, indem Sie den Spinat auftauen oder ebenfalls waschen. Jetzt wird der Blattspinat zubereitet und in der Pfanne erhitzt. Dazu braten Sie die Zwiebelwürfel in Fett etwas an und geben den kleingehackten Knoblauch dazu. Danach kommt der gewaschene Spinat in die Pfanne und wird dort ebenfalls erhitzt sowie gegart. Schmecken Sie den Spinat mit Salz und Pfeffer ab. Etwas Muskat gibt eine interessante Note.
  • Nehmen Sie eine Pfanne aus dem Schrank und geben Sie Öl hinein. Jetzt wird in einem weiteren Schritt der Fisch angebraten. Vor dem Anbraten wenden Sie diesen vorsichtig in etwas Mehl. Braten Sie den Meeresfisch auf jeder Seite ungefähr für vier Minuten.
  • Richten Sie den warmen Spinat auf Tellern an und legen Sie den fertigen Fisch vorsichtig darauf. Dazu reichen Sie frisches Baguette. Guten Appetit!

Seelachs mit Knusperkruste
Seelachs mit Knusperkruste als Fish 'n' Chips

Seelachse mit Knusperkruste

 

- Zutaten -

  • 400 gr. Seelachsfilets
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zucker
  • 2 Gurken
  • Schnittlauch
  • etwas Paniermehl
  • Senf nach Geschmack
  • 75 gr. Butter
  • ein kleiner Becher Vollmilchjoghurt
  • 3 EL Weißweinessig
  • etwas Backpapier

- Zubereitung -

  • Die frischen Seelachsfilets werden gewaschen und sanft abgetupft. Nehmen Sie danach die Gurken zur Hand und waschen Sie diese ebenfalls. Danach entfernen Sie mit einem Sparschäler die Schale von den Gurken
  • Geben Sie die gehobelten Gurkenscheiben mit Salz und Pfeffer in eine Schüssel und lassen Sie alles für ca. 10 min ziehen. In der Zeit können Sie den Schnittlauch abwaschen und mit einem Messer in kleine Röllchen schneiden.
  • Nehmen Sie in einem weiteren Schritt etwas Paniermehl, Butter und Senf und verrühren beziehungsweise kneten Sie diese Zutaten, bis eine Bröselmasse entsteht.
  • Die vorbereiteten Seelachsstücke legen Sie auf ein mit etwas Backpapier ausgelegtes Blech und würzen den Fisch mit Salz und Pfeffer. Danach kommt die ebenfalls bereits vorbereitete Bröselmasse gleichmäßig auf den Fisch.
  • Backen Sie die Filetstücke jetzt im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius für 15 bis 20 Minuten. Anschließend müssen Sie nur noch den Gurkensalat mit Essig und Joghurt verrühren und würzen.
  • Richten Sie den fertigen Fisch mit dem Gurkensalat auf Tellern an und reichen Sie zu dem Gericht einen gekühlten Weißwein.


Seelachs jetzt bei Lobsterking bestellen und schon bald genießen

Wer bei diesen schmackhaften Rezepten an einem oder mehreren Seelachsen interessiert ist, sollte diese am besten gleich beim Anbieter Lobsterking bestellen. Sie erhalten von uns ausschließlich beste und vor allem frische Ware aus unserem Angebot. Gern beraten wir Sie, wenn Sie weitere Fragen zu unseren Seelachsen haben. Rufen Sie an oder senden Sie uns eine kurze Nachricht zu, die wir umgehend beantworten. Übrigens halten wir für Sie viele weitere Meeresfische und -früchte in ebenfalls bester Güte und Qualität bereit.

1 month ago
12 view(s)