Wildfang

Cocktail Shrimps, WILDFANG, gekocht, geschält 200/300, 1 kg

SKU
1001005013w
Sonderangebot 19,80 € Alter Preis 22,40 €
Inkl. Steuern,exkl. Versandkosten
2,64 € / 100 g
Cocktail Shrimps, WILDFANG, gekocht, geschält 200/300, 1 kg Ansicht1
Cocktail Shrimps, WILDFANG, gekocht, geschält 200/300, 1 kg Ansicht1
Information

Cocktail Shrimps, WILDFANG, gekocht, geschält 200/300, 1 kg Wildfang

In einem leckeren Meeresfrüchtecocktail dürfen die Shrimps natürlich nicht fehlen. Sie weisen einen intensiv würzigen und leicht süßen Geschmack auf und unterscheiden sich noch einmal von Scampis, Krabben, Tiefsee- und Riesengarnelen, nicht nur durch ihre Größe und Bezeichnung, sondern auch durch ihr Aroma und die Art, wie sie angeboten werden. Traditionell werden sie in Aufstrichen, Dips, Cocktailsaucen und mit Mayonnaise serviert.


Produktmerkmale im Überblick:

  • Sortierung 200/300 Stück/lb (200-400 Stück/kg)
  • im indischen Ozean, gefangen (Wildfang)
  • Gekocht, Tiefgekühlt

Die Meeresfrüchte aus dem Glas – Cocktails mit delikater Note

Shrimps sind in der Regel bereits vorgekocht und dadurch sofort für den Verzehr geeignet. Es lohnt sich, diese kalt auf Brot, in Salaten, Dips und im Cocktail zu essen, aber auch kurz anzudünsten oder anzubraten und mit einem Hauch Knoblauch zu würzen. Shrimps haben etwa eine Größe zwischen 3 bis 5 Millimeter, sind weiß rötlich und durch das Kochen leicht gedreht. Das weiße Fleisch ist besonders knackig und bissfest.


Zubereitung von Shrimps im Cocktail, in Suppen und Saucen

Im Grunde liegt der Unterschied zwischen Garnelen, Shrimps und Krabben lediglich in der Größe und Handelsbezeichnung. Während Scampis eine Hummerart sind und daher auch Scheren aufweisen, ist das bei den Garnelenarten nicht der Fall. Kleine Garnelen gelten fast immer als Shrimps, Krabben sind die kleinste Sorte. Bei der geschälten und vorgekochten Variante für den Cocktail ist die Zubereitung besonders einfach.

Für einen Cocktail eignen sich die kleinen Krustentiere perfekt, da eine größere Menge verwendet werden kann und der beliebten Vorspeise mehr Biss verleiht. Shrimps lassen sich aber auch hervorragend in der Pfanne andünsten und mit etwas Salz, Pfeffer und Zitrone warm servieren. Sie schmecken auf Brot, im Rührei, als Zugabe bei Fisch- und Fleischgerichten, in Pasta, Reis und Risotto, auf Pizza oder im Salat. Das Anbraten ist nur sehr kurz notwendig. Genauso gut schmecken Shrimps kalt.


Vorkommen und Fangmethoden von Shrimps

Shrimps, die für den Cocktail geeignet sind und daher auch die Bezeichnung tragen, sind kleine Garnelen, die bei Fischhändlern meistens bereits fangfrisch geschält und vorgekocht angeboten werden. Sie werden im westlichen und östlichen Indischen Ozean in großen Mengen gefangen. Garnelen sind Zehnfußkrebse, die lange Fühler oder Antennen aufweisen, schwarze, runde Augen haben und 5 Beinpaare am Hinterleib. Auch Shrimps sehen vor dem schälen so aus und sind leicht gekrümmt und schmal im Körper.

Im rohen Zustand haben sie eine blaugraue und glasige Farbe und Konsistenz. Beim Garen wechseln sie in den weiß-rosa Ton. Shrimps werden sowohl im Meer als auch im Süßwasser gefangen, wobei der Geschmack der Tiere aus den Ozeanen aromatischer ist. Der Fang wird mit Grundschleppnetzen durchgeführt. Die Shrimps aus Aquakultur sind geschmacklich etwas milder und weniger salzig. Das intensive Aroma ist bei Wildfangshrimps garantiert.


Rezept mit Shrimps für den beliebten Cocktail

Ein Garnelencocktail ist als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit eine hervorragende Idee und verleiht dem Essen eine edle Note. Dabei kann auf ganz einfache Mittel wie Cocktailsauce oder Mayonnaise zurückgegriffen werden, aber auch auf Öl und Essig oder exotischere Zutaten. Der Shirmpscocktail passt zu vielen Gelegenheiten und stört nicht einmal, wenn Fleisch serviert wird. Am besten passt er zu Salat, Gemüse und Fischgerichten.

 

- Zutaten -

 

  • 500 g Shrimps
  • 1 Eisbergsalat
  • 1 TL Meerrettich
  • 1 Chilischote
  • 1 EL Cognac
  • 1 EL Zitronesaft
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

- Zubereitung -

 

  • Salat waschen und in dünne Streifen schneiden.
  • In einer Schüssel Mayonnaise, Ketchup, Meerrettich und Cognac verrühren, Zitronensaft, Salz, Chili und Cayennepfeffer hinzufügen.
  • Die Garnelen waschen und abtropfen lassen.
  • In der Schüssel die Garnelen in die Sauce unterrühren und in mehrere Gläser füllen.
  • Das Glas mit Zitronenscheibe dekoriert und mit einem Holzspieß servieren.

Vitamine und Mineralstoffe:

Garnelen sind sehr reich an hochwertigen tierischen Eiweißen, Vitaminen, Mineralstoffen, einfach- und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Vitamine und Mineralstoffe sind in folgender Form vorhanden:

 

  • Vitamin B (B1, B2, B3 und B12)
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Calcium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Magnesium
Mehr Informationen
Lateinischer Name Solenocerus crassicornis, Penaeus spp. , Parapenaeus spp.
Verkaufsgewicht 1000 g
Abtropfgewicht 750 g
Wildfang Ja
Fanggebiet / Ursprungsland Westlicher Indischer Ozean – FAO Gebietsnr. 51, Östlicher Indischer Ozean – FAO Gebietsnr. 57 und westlicher Pazifischer Ozean – FAO Gebietsnr. 71, gefangen mit Schleppnetzen
Lagerung schockgefrostete Ware / tiefgekühlt lagern
Allergene Krebstiere und Krebstiererzeugnisse
Schutzglasur 25 %
Brennwert / 100g 255 kJ / 61 kcal
Fett / 100 g 1 g
davon gesättigte Fettsäuren / 100g 0,24 g
Kohlenhydrate / 100g 0 g
davon Zucker / 100g 0 g
Eiweißgehalt / 100g 13 g
Salzgehalt / 100g 1,27 g
Nährwerte Konservierung: Schockgefrostet, Tiefgekühlt Schutzglasur in %: 20 % Brennwert / 100 g: 255kJ / 61kcal Fett / 100 g: 1g davon gesättigte Fettsäure / 100 g: 0,24g Kohlenhydrate / 100 g: 0g Davon Zucker / 100 g: 0g Eiweißgehalt / 100 g: 13g Salzgehalt / 100 g: 1,27g Abtropfgewicht: 750g Verkaufsgewicht: 1000g Anforderungen an die Lagerung: Tiefgekühlt
Haltbarkeit Tiefgekühlt bis MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) - gekühlt 1-2 Tage