Zander

Zander

Zanderfilet mit Meerettichsauce

 

Zanderfilet"

- Zutaten -

 

1 kleine Schalotte
4 Zanderfilets (à 160 g)
40 g Butter
200 ML Weißwein oder Gemüsebrühe
200 ML Fischfond
200 ML Kochsahne oder Sojacreme
2 frischer Meerrettich (ca 20 g)
1 Zitrone
2 EL Mehl
2 EL Olivenöl
  Salz
  weißer Pfeffer

 

- Zubereitung -

  1. Schälen und schneiden Sie die Schalotten in feine Würfel und dünste Sie sie in einem kleinen Topf mit Butter bis sie glasig sind. Gießen Sie Weißwein oder Gemüsebrühe hinzu und lassen Sie die Flüssigkeit fast vollständig einkochen. Geben Sie als nächstes den Fischfond hinzu und lassen Sie diesen wieder bis zur Hälfte einkochen. Verfeinern Sie nun die Sauce mit Kochsahne oder Sojacreme und lassen Sie diese wieder einkochen.
  2. Schälen Sie den Meerrettich und reiben Sie in fein.
  3. Lassen Sie die Sauce erneut aufkochen und nehmen Sie sie von der Hitzequelle. Nun rühren Sie den Meerrettich unter und schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. Pressen Sie die Zitrone und geben Sie nach Belieben Zitronensaft hinzu. Halten Sie die Sauce warm.
  4. Spülen Sie das Zanderfilet ab und tupfen Sie es trocken. Scheiden sie nun die Haut des Fisches mit einem scharfen Messer mehrmals leicht ein. Vor dem Braten salzen und pfeffern Sie das Filet und wenden es in Mehl (das überschüssige Mehl einfach abschütteln). Jetzt legen Sie das Zanderfilet mit der Haut nach unten in eine sehr stark erhitze Pfanne mit Olivenöl. Braten Sie es nun 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze knusprig. Danach wenden Sie das Filet und braten es auf der anderen Seite 1-2 Minute. Mit Salzkartoffeln in Butter schmeckt das Zanderfilet mit der leckeren Sauce besonders.
    Zutaten für 4 Portionen

Zum Zanderfilet >>